La bibliothèque numérique kurde (BNK)
Retour au resultats
Imprimer cette page

Bücher über die Kurden und Kurdistan


Éditeur : Kurdisches Institut Date & Lieu : 1987, Bonn
Préface : Pages : 72
Traduction : ISBN : 3-926105-53-4
Langue : AllemandFormat : 145x210 mm
Code FIKP : Liv. Ger. Pop. Buc. N° 2142Thème : Linguistique

Présentation
Table des Matières Introduction Identité PDF
Bücher über die Kurden und Kurdistan

Bücher über die Kurden und Kurdistan

Walter Poppenburg


Kurdisches Institut


1. Aigentliche Beschreibung der Raiss so er vor Dieserzeit Gegen Auffgang in die Morgenländer Furnehmlich Syriam, Judeam, Arabiam, Mpsopotamiam, Assyriam, Armeniam
von
Rauwolff, L.
Frankfurt am Main 1582; 487 Seiten
(Betrifft u.a. Gebiete mit kurdischer Bevölkerung)

2. Asie Oder Ausführliche Beschreibunb des Reichs des Grossen Mogols... Nebst Einer Vollkommenen Vorstellung des Königreichs Persien Wie Auch... Kurdistan und Anderer Benachbarter Länder.
Aus unterschiedlichen Land- und Reisebeschreibungen anfangs in niederländischer Sprache zusammengetragen und ins Hochdeutsche übersetzt von Joh. Christoff Beern.
Von
Dapper, 0.
2 Bände, Nürnberg 1681
Bd. 1: 504 Seiten, Bd. 2: 174 Seiten
.....






EINLEITUNG

Über diese Bibliographie.

Diese Bibliographie wurde im Mai 1986 erstellt und enthält gut 250 Titel. Diese sind CHRONOLOGISCH GEORDNET, am Schluß des Büchleins befindet sich ein alphabetischer INDEX der Autoren und Herausgeber. Die einzelnen Titel enthalten die üblichen Angaben (Titel, gegebenenfalls Untertitel, Name des Verfassers oder Herausgebers, Ort und Jahr, Seitenzahlj gelegentlich auch den Verlag, die Reihe und dergleichen).

In RUNDEN KLAMMERN sind einige Titel mit Kommentaren versehen worden. Die runden Klammern enthalten also Angaben zum Inhalt des Buches, Hinweise auf diejenigen Passagen, die sich direkt mit Kurdistan und den Kurden befassen, subjektive Wertungen des jeweiligen Buches und dergleichen. Da nicht alle Titel gelesen oder auch nur eingesehen werden konnten, bleibt die Kommentierung notwendigerweise sporadisch, trotzdem ist sie vielleicht hilfreich. Wer sich über diese Bibliographie hinaus noch weiter informieren will, sei auf die Bibliographien von MUSAÊLJAN (Titel Nr. 138) und BEHN (Titel Nr. 197) hingewiesen, aus denen ein Teil der hier zusammengetragenen Titel und Kommentare stammt, ferner auf den "Index Islamicus" und den "Quarterly Index Islamicus". Mit Ausnahme von BEHN finden sich dort auch und vor allem Zeitschriftenartikel.

Welche Werke wurden aufgenommen?
Es wurde versucht, möglichst viele Werke zusammenzutragen, trotzdem wird natürlich kein Anpruch auf Vollständigkeit erhoben. Aufgenommen wurden - von wenigen Ausnahmen abgesehen - nur Monographien (Bücher), also keine Zeitungsartikel und keine Aufsätze aus Zeitschriften. Ungefähr die Hälfte der genannten Werke ist auf deutsch geschrieben, die andere Hälfte auf englisch oder französisch. An dieser Stelle sollte erwähnt werden, daß ein beträchtlicher Teil der Literatur über Kurdistan und die Kurden in anderen Sprachen geschrieben wurde, z.B. auf russisch, arabisch, persisch und nicht zuletzt auf kurdisch. Diese Bibliographie beschränkt sich jedoch-auf Sprachen, die in Deutschland von vielen beherrscht werden, d.h. Deutsch, Englisch und Französisch. Eine Auswahl nach politischen oder anderen subjektiven Kriterien wurde nicht getroffen. Memoiren von Missionaren wurden ebenso aufgenommen wie Programme linker Gruppen und Parteien, und es finden sich seriöse wissenschaftliche Arbeiten, gut geschriebene populärwissenschaftliche oder journalistische Werke und Bücher von zweifelhaftem Wert nebeneinander.

An wen wendet sich diese Bibliographie?
Diese kleine Zusammenstellung von Büchern über Kurdistan und die Kurden soll dazu dienen, alle diejenigen, die sich dafür interessieren, über die'vorhandene Literatur zu informieren. Dies Büchlein wendet sich also weniger an Orientalisten oder andere Fachleute, als vielmehr an eine breitere Öffentlichkeit, an Stadtbibliotheken, Lehrer, Türkeireisende, Freunde alter Reiseberichte, an alle die sich mit der Kurdenfrage, der Geschichte des kurdischen Volkes und seiner schwie rigen gegenwärtigen Lage, der kurdischen Sprache und Literatur beschäftigen wollen.

Einige Lesevorschläge
Wer bisher nur wenig über Kurdistan und die Kurden gelesen hat, steht vielleicht etwas ratlos vor dieser Liste von über 250 Werken. Daher sollen hier einige Lektürevorschläge gemacht werden. Wer eine kurze, sachliche Einführung Uber die Zahl der Kurden, ihr Siedlungsgebiet und über die Kurdenpolitik der betreffenden Staaten lesen möchte, dem sei Titel Nr. 259 ("Kurdistan und die Kurden", herausgegeben von G. Chaliand, erschienen 198M) empfohlen. Eine gute journalistische Arbeit zur neueren kurdischen Geschichte ist Titel Nr. 2M6 ("Saladins Söhne" von G. Deschner, erschienen 198? . Unterhaltsam und gleichzeitig informativ ist Titel Nr. 209 ("Die Kurden - Stiefsöhne Allahs" von Hauser, H., erschienen 1979), ein populärhistorisches Werk. Wer über die neuesten Ereignisse sowie über einschlägige Veranstaltungen informiert sein will, der lese/beziehe das "Bulletin" (Titel Nr. 250) des Institut Kurde de Paris (die Anschrift steht unter Titel 250), das vor allem Artikel der in- und ausländischen Presse in Originalsprache enthält. Eine sehr detaillierte.und kenntnisreiche kritische Darstellung der kurdischen Geschichte im 20. Jahrhundert ist Titel Nr. 210 ("Le mouvement national kurde" von Chris Kutschera, erschienen 1979). Als knappe wissenschaftliche Einführung in die kurdische Sprache und Literatur ist die Einleitung von Titel Nr. 170 ("Kurdische Handschriften" von Kamal Fuad) geeignet. Für Freunde alter Reiseberichte oder Memoiren gibt sehr viele Bücher, empfehlenswert sind z.B. Titel Nr. 72("To Mesopotamia and Kurdistan in Disguise" von Soane), die Werke des englischen archäolo-gen A.H.Layard (Titel Nr. 23, 25, 26, 29), von denen es sehr schöne alte Ausgaben gibt, Titel Nr. 12 ("Narrative of a Residence in Koordistan" von Rieh), Titel Nr. 10^ ("Road Through Kurdistan" von Hamilton).Titel Nr. 118 ("Kurds, Turks and Arabs" von Edmonds).Titel Nr. 6l("Armenia; Travels and Studies", Band 2, von Lynch), Titel Nr. 79 ("From Gulf to Ararat" von Hubbard), Titel Nr. 2^5 ("Ma vie kurde" von ZAZA) und andere. Wer Kurdisch lernen will, für den sind folgende Titel von Interesse: Nr. 2M2 (Hajo), Nr. 1MM (Bedir Khan, K.), Nr. 212 (Blau), Nr. 168 (Bedir Khan, D. und Lescot), 1^5 (Blau), 156 (Wahby/Edmonds). Es fällt auf, daß ein kurdischdeutsches Wörterbuch bisher fehlt; auch die anderen kurdischen Wörterbücher sind - mit Ausnahme der kurdisch-russisch bzw. russisch-kurdischen - zu klein und daher nur ein Notbehelf.

Schlußbemerkung
Zum Schluß sollte noch gesagt werden, daß natürlich vieles über Kurdistan und die Kurden in Bücher über die Türkei, Persien usw. verstreut zu finden ist, wenn die Kurden dort auch oft sehr stiefmütterlich und knapp abgehandelt werden. Unlösbar miteinander verknüpft sind auch die (nord-)kurdische und die armenische Geschichte (vgl. z.B. Lynch, Hovannisian). Um diese Bibliographie nicht allzusehr aufzublähen, war es jedoch notwendig, irgendwo eine Grenze zu ziehen.

Mit Kritik, Ergänzungen, Anregungen und Verbesserungen wenden Sie sich bitte an das Kurdische Institut, Colmant-straße 5, 5300 Bonn 1, Tel. 0228-6355^8, damit diese bei einer eventuellen späteren Überarbeitung und Erweiterung berücksichtigt werden können.
Wir hoffen, daß diese Bibliographie ein wenig dazu beitragen wird, die deutsche Öffentlichkeit besser Uber die Kurden und ihr Land zu informieren und Verständnis weckt für die schwierige Lage der Kurden, die in ihren Heimatländern, allen voran in der Türkei, einer brutalen kulturellen und teilweise auch physischen Unterdrückung ausgesetzt sind.

 



1

1. Aigentliche Beschreibung der Raiss so er vor Dieserzeit Gegen Auffgang in die Morgenländer Furnehmlich Syriam, Judeam, Arabiam, Mpsopotamiam, Assyriam, Armeniam
von
Rauwolff, L.
Frankfurt am Main 1582; 487 Seiten
(Betrifft u.a. Gebiete mit kurdischer Bevölkerung)

2. Asie Oder Ausführliche Beschreibunb des Reichs des Grossen Mogols... Nebst Einer Vollkommenen Vorstellung des Königreichs Persien Wie Auch... Kurdistan und Anderer Benachbarter Länder.
Aus unterschiedlichen Land- und Reisebeschreibungen anfangs in niederländischer Sprache zusammengetragen und ins Hochdeutsche übersetzt von Joh. Christoff Beern.
Von
Dapper, 0.
2 Bände, Nürnberg 1681
Bd. 1: 504 Seiten, Bd. 2: 174 Seiten

3. Reisebeschreibung Nach Arabien Und Andern Umliegenden Ländern
von
NIEBUHR, C.
2 Bände, Kopenhagen 1774-1778
Bd. 2: 1778; 16, 479 Seiten, LII Tafeln
/Gekürzte?/ Neuausgabe:
Entdeckungen im Orient: Reise Nach Arabien und Anderen Ländern 1/61-176?
Stuttgart, Edition Erdmann in K. Thienemanns Verlag, 1985 556 Seiten, 45 zeitgenössische Illustrationen, 1 Karte. Herausgegeben und bearbeitet von Robert und Evainaria Grün. (Über Kurden: S. 126, 155ff-, 161ff., 169f., 174 ff-, 197f., 204, 236, 240, 243)

…..




Fondation-Institut kurde de Paris © 2020
BIBLIOTHEQUE
Informations pratiques
Informations légales
PROJET
Historique
Partenaires
LISTE
Thèmes
Auteurs
Éditeurs
Langues
Revues