La bibliothèque numérique kurde (BNK)
Retour au resultats
Imprimer cette page

Einführung in die kurdische Literatur


Auteur : Mehmed Uzun
Éditeur : Ararat Date & Lieu : 1994, Allemagne
Préface : Joyce BlauMultimediaHusên DüzenPages : 112
Traduction : Sabine AtasoyISBN : 3-9520545-3-4
Langue : AllemandFormat : 150 x 210 mm
Code FIKP : Liv. Ger. Uzu. Ein. N° 3132Thème : Littérature

Présentation Table des Matières Introduction Identité PDF
Einführung in die kurdische Literatur

Versions:


Einführung in die kurdische Literatur

Mehmed Uzun

Ararat

Der kurdische Schriftsteller Mehmed Uzun untersucht in dem vorliegenden Buch die kurdische Literatur aus wissenschaftlicher Sicht, wozu er Hunderte von Büchern, Zeitschriften und Zeitungen zu diesem Thema heranzog.
Der Autor stellt nicht nur die Klassiker der kurdischen Literatur dar, sondern gibt einen Überblick über die gesamte kurdische Literatur. Mehmed Uzun zieht die Leserinnen in das Meer der kurdischen Literatur. Wer weiter in die kurdische Literatur einsteigen möchte, dem kann dieses Buch als Führer, als Einführung dienen. Am Ende des Buches fuhrt der Autor zahlreiche nützliche Quellen an...

Mehmed Uzun, 1953 in Siwerek (türkisch besetzter Teil Kurdistans) geboren, lebt seit 1977 im schwedischen Exil, nachdem er seit 1971 in seiner Heimat aufgrund politischer und journalistischer Tätigkeit verfolgt und mehrmals verhaftet worden war. Er ist Chefredakteur der Zeitschrift Hevi des Kurdischen Instituts, Paris, wo er auch die linguistische Zeitschrift Kurmanci herausgibt. Mehmed Uzun veröffentlichte neben umfangreicher literatur- und kulturkritischer Arbeiten bisher sechs Romane. Er ist Vorstandsmitglied des schwedischen Schriftstellerverbandes und Mitglied des schwedischen PEN-Clubs, von dem ihm kürzlich (Mai 1994) der Prinz-Wilhelm-Preis verliehen wurde.
Seine Bücher: „Tu“ (Du, Roman, 1984), „Mirina Kaleki Rind“ (Sterben eines alten Mannes, Roman, 1987), „Siya Evine“ (Der Schatten der Liebe, Roman, 1989), „Rojek ji Rojen Evdale Zeynike“ (Ein Tag aus dem Leben Evdale Zeynikes, Roman, 1991), „Destpeka Edebiyata Kurdi“ (Einführung in die kurdische Literatur, eine Studie, 1992), „Mirina Egideki“ (Sterben eines Helden, Legende, 1993), „Hez ü Bedewiya Penüse“ (Die Schönheit und die Kraft des Schreibers, Aufsätze, 1994), „Antolojiya Edebiyata Kurdi 1900-1990“ (Die Anthologie der kurdischen Literatur, 1900-1990, Anthologie, 1994).
Übersetzungen ins Kurdische: 1. The Mountain Language von Harold Pinter, erschienen unter dem Titel: „Zimane £iya“, Doz Yayinevi, 1991; 2. Hüzünbaz Sevi$melervon Yilmaz Erdogan, erschienen unter Titel: „Die schmerzhafte Liebe/Evina Keserkür“, zweisprachig; deutsche Version Yusuf Yegilöz, Ararat Publikation 1994.



Fondation-Institut kurde de Paris © 2024
BIBLIOTHEQUE
Informations pratiques
Informations légales
PROJET
Historique
Partenaires
LISTE
Thèmes
Auteurs
Éditeurs
Langues
Revues